Wünsdorf Waldstadt

Geschichte

Zu einem „Militärstandort“ wurde Wünsdorf schon zu „Kaiser´s Zeiten“. Im Jahre 1910 wurde dort die ersten Militärgebäude errichtet. Im ersten Weltkrieg waren dort ca. 30.000 Kriegsgefangene interniert. Später dann baute das Militär diesen Standort immer weiter aus und während der Nazizeit entstanden hier Kasernen von enormen Ausmaß, sowie in der Nähe auch Bunkeranlagen. In den Kriegsjahren des zweiten Weltkriegs war hier das OKH, das Oberkommando des Deutschen Heeres untergebracht. Nach Kriegsende richteten sich dort, statt es friedlich zu nutzen, die Russen ein, der Standort war für sie strategisch sehr wichtig und wurde rasch weiter ausgebaut und von den Einwohnern strikt abgeschottet. Mitten in Deutschland entstand eine riesigen russische Stadt mit Kasernenanlagen, Wohnblocks, Bäckereifabriken, Kaufhäuser, Geschäfte, sogar ein eigenes Krankenhaus, auch eine direkte Eisenbahnlinie nach Moskau mit Zügen die täglich verkehrten. 60.000 Russen lebten hier und ein engerer Kontakt zur deutschen Bevölkerung war streng verboten.

new-google-maps-logoFlugdaten

Flug-ID: FL-0013
Flugzeit: 34min
Distanz: 4587m
Max. Höhe: 194m

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.